Autoversicherung und Nummernschilder Drucken E-Mail

Die schweizerische Autoversicherung deckt normalerweise keine Länder ausserhalb des Mittelmeerraumes. Da nun im Falle einer Reise ausserhalb dieses Gebietes die Deckung entfällt, ist es auch nicht nötig diese weiter zu bezahlen. Da die Versicherung aber zwingend notwendig ist, um Nummernschilder zu haben kann man diese nicht einfach künden/sistieren.

Am einfachsten ist es, von seinen Nummernschildern Duplikate zu erstellen und diese am Fahrzeug anstelle der originalen Schilder zu installieren. z.B. bei www.turifunk.ch

Dies ist auch aus Diebstahlgründen sinnvoll und falls die Polizei im Ausland die Schilder konfisziert, wegen einer Verkehrsübertretung oder irgendwelchen Problemen, kann man einfach wieder neue hin schrauben. Wichtig ist, dass man die Duplikate nicht im EU Raum, vor allem aber nicht in der Schweiz montiert, sonst gibt's Ärger. Wenn man nun aus dem EU Raum heraus ist, kann man die Originalschilder getrost nach Hause schicken und beim Strassenverkehrsamt deponieren lassen, damit man keine Strassenverkehrsabgaben bezahlen muss und auch die Versicherungsprämien entfallen.

Rechtzeitig vor der Rückkehr müssen dann die Schilder wieder gelöst werden und bei der Einreise nach Europa montiert sein. Es kann sein, dass das Strassenverkehrsamt nach einem Jahr fragt, ob man die Nummern weiterhin reserviert haben will, da sie ansonsten neu vergeben werden. Diesen Brief muss man dann natürlich beantworten und die Schilderreservation beim Strassenverkehrsamt verlängern (dies kann die bevollmächtigte Person erledigen). Ansonsten wird der Fahrzeugausweis ungültig und zur Neueinlösung des Autos eine vorgängige Inspektion fällig.

Für den Amerikanischen Kontinent (Nord und Süd) gibt es verschiedene Anbieter von Autoversicherungen, welche man am besten vor der Abreise bereits abschliesst. Es kann unter Umständen sehr schwierig sein, in den Bestimmungsländern eine Versicherung für ein ausländisches Auto zu kriegen. Es gibt zwar Anbieter, die zu aber finden ist nicht immer leicht und oft sind nur wenige Länder inbegriffen, was in Südamerika mühsam werden kann.

 

Nordamerika und Südamerika folgende Versicherung haben wir abgeschlossen:

AMERICAN INTERNATIONAL UNDERWRITERS
K.H.Nowag Versicherungen
Rieslingstr.40
DE-65207 Wiesbaden

Tel:.(+49) 6122 – 15646

 

Mexiko:

MEXUS INSURANCE SERVICES, ING.
919 Imperial Avenue
Calexico, CA 92231
 
www.mexicanautoins.com

GNP Seguros, für ein halbes Jahr haben wir für unser Fahrzeug 264.40 USD bezahlt

 

Belize:

ATLANTIC INSURANCE 
Company Limited
P.O Box 1447 Belize City

email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Für 2 Wochen haben wir für unsere Fahrzeug 29 USD bezahlt

 















































 

Google Translator

DSC_9641b.jpg
Von Alaska nach Feuerland, Powered by Joomla!